Und Action…

Nein dieser Post hat nichts mit den Oscars zu tun, es geht um Bilder, die Tiere in Aktion zeigen. Diese Aufnahmen ziehen den Betrachter zumeist viel mehr in ihren Bann als Aufnahmen die das Tier in Ruhe im Gras liegend oder auf einem Ast sitzend zeigen. Gleichzeitig sind diese bewegten Tierbilder ungleich schwerer zu erstellen, es erfordert schon eine gute Beherrschung der eigenen Kamera, um die nötigen Einstellungen in der Kürze der Zeit vorzunehmen. Oft bleiben nur wenige Sekunden, in denen man ein Tier entdeckt bis es wieder verschwunden ist. Es lohnt sich also das langweilige Büchlein, das mit euerer Kamera kam gut zu studieren. Es hilft auch die häufig verwendeten Funktionstasten zu erreichen ohne die Kamera abzusetzen.

Für Aktionaufnahmen gibt es zwei Möglichkeiten, entweder man friert die Bewegung mit einer kurzen Belichtungszeit vollständig ein oder man wählt eine etwas längere Verschlussöffnung, um einen Teil der Bewegung durch Bewegungsunschärfe im Bild festzuhalten. Bei diesen Bildern ist es jedoch wichtig, dass mindestens ein Teil des Tieres, am besten der Kopf, scharf ist. Eine Sonderform der Bilder mit Bewegungsunschärfe sind die sogenannten Mitzieher, hierbei bewegt man die Kamera während der Belichtung mit dem Objekt mit. Dies funktioniert nur wenn das Objekt für die gesamte Belichtung im gleichen Teil des Bildausschnittes bleibt, ansonsten wird es auch verwischen. Es erfordert also etwas Übung, dafür eignen sich Objekt die sich relativ langsam und in einer gut vorhersagbaren Richtung bewegen. Je nach Geschwindigkeit reichen Belichtungszeiten von 1/15s bis 1/90s aus. Ich versuche mich während dieser Zeit nur um mein Becken zu rotieren, so hab bleibt der Oberkörper recht stabil.

Gute Objekte zum Üben sind Möwen, sie segeln oft recht ruhig und eignen sich vor einem anderen Hintergrund als dem Himmel auch für die Mitziehaufnahmen. Viel Spaß beim Ausprobieren…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.